Budgetvoranschlag 2015!

franz

 

Budgetvoranschlag 2015:
Wortmeldung für die Freie Bürgerliste Gänserndorf: Franz Weindl

 

Zum vorliegenden Voranschlag 2015 möchten wir wie folgt Stellung nehmen:
Wir wollen die Gelegenheit zum vorliegenden Budgetvoranschlag 2015 nützen, um ein langjähriges Anliegen zu urgieren.

Nämlich die vermehrte Bereitstellung von finanziellen Mitteln für die Strassen- und Gehsteigsanierung sowohl in Gänserndorf Stadt wie Gänserndorf Süd und für die Sanierung unseres Waldes.

Weiters sollen der Ausbau der Sozialkarte sowie die Errichtung eines Sozialmarktes auf der Tagesordnung bleiben.
Gleichfalls soll die Infrastruktur von Gänserndorf Süd, neben dem zu errichtenden Nahversorger, auch in ärztlicher Hinsicht, wie die Niederlassung eines praktischen Arztes, auf der Agenda bleiben.

Die Beliebtheit Gänserndorfs, der Bevölkerungszuwachs zeigt es, darf auch im Jahr 2015 nicht leiden.
Beispielsweise wird es notwendig sein, in Zukunft weitere Parkplätze an der Wiener Straße, Hauptstraße und Bahnstraße zu errichten.
Auch die Errichtung einer Höheren Technischen Lehranstalt muss weiter ein Augenmerk der Stadtgemeinde Gänserndorf bleiben.

Auch in Zukunft dürfen Bevölkerungszuwachs und Lebensqualität in Gänserndorf nicht im Widerspruch stehen !!

Wir wissen, dass diese Vorhaben auch in der näheren Zukunft viele finanziellen Mittel der Stadtgemeinde in Anspruch nehmen werden.

Da wie schon einmal erwähnt, die Politik nur auch die Kunst des Machbaren ist, werden wir dem Budgetvoranschlag 2015 zustimmen.

Neue Bürgerinfo ist online!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

 

Sehr geehrte Leserinnen und
sehr geehrte Leser dieser Zeilen.

 

Unsere erste Ausgabe der neuen “Bürgerinfo” ist fertig und gedruckt.

Diese wird demnächst verteilt und auch bei ihnen liegen.

Als Vorabinformation, können Sie diese Ausgabe bereits online lesen.

 

bürgerinfo 01 2014

 

Ihr, Euer, Dein
Walter Krichbaumer

Streitthema Lebensqualität und/oder Zuzug!!

OLYMPUS DIGITAL CAMERASehr geehrte Leserinnen und sehr geehrte Leser dieser Zeilen!

Seit einigen Wochen taucht das Thema Wohnqualität oder Zuzug in allen Medien immer wieder auf.

Klar, es ist Wahlkampf, klar jede Partei will sich mit irgend einem Thema profilieren.
Hat man nichts, muss man was erfinden…. könnte man meinen.
Auch ich wurde, von vielen Menschen und auch von einigen Medien, nach meiner Meinung gefragt.

Nun, meine Kernaussage zu diesem Thema war und ist,
Die amtierende Stadtführung hat die Pflicht dafür zu sorgen, dass BEIDES möglich ist,
Zuzug UND gute Wohnqualität!!

 

Denn es gehört nicht zu den Aufgaben der Stadtführung, Menschen die in Gänserndorf leben wollen, auszugrenzen.

 

Aber sehen wir uns das Thema aus einer anderen Sicht an.

In der Vergangenheit wurden sehr viele Grundstücke als Bauland gewidmet, auch mit den Stimmen der ÖVP.
Es waren vermehrt Grundstücke unserer Landwirte die umgewidmet wurden, Arbeiterfamilien gehören bekanntlich, sehr selten, zu den Groß-Grundstücksbesitzern.
Dies ist nun einmal Tatsache. Mit diesen Entscheidungen aus der Vergangenheit müssen wir nun einmal leben. Ob diese gut waren oder nicht, möge jede Leserin und jeder Leser selber entscheiden. Am Besten im Jänner bei der Gemeinderatswahl.

Ebenso mit der Tatsache dass eine Rückwidmung faktisch unmöglich ist, denn:
Die Stadt Gänserndorf kann, wegen fehlender Geldmittel, die Grundstücke nicht ankaufen.
Das Land NÖ vermutlich ebenso nicht,
bliebe also nur die Enteignung der Grundstücksbesitzer….
da würden sich aber einige Landwirte (nicht) sehr freuen……
Den Rest regelt die NÖ Bauordnung. Nicht der Bürgermeister, nicht der Gemeinderat, nicht die Stadtverwaltung. Diese vollziehen nur die gültigen Gesetze.

Im Moment beschäftigen sich anerkannte Fachleute mit dem Thema Stadt- und Verkehrsplanung. Bei diesem Projekt bringen sich sehr viele Bürgerinnen und Bürger sehr aktiv ein. Von Teilen der Politik kommen nur Querschüsse und Kritik.
Die Frage ist jetzt: Wahltaktik?? Oder ist manchem Politiker das Thema zuwider, weil nicht auf eigenem Mist gewachsen?

Oder, nochmals aus anderer Sicht betrachtet:

Wer bestimmt wer zuziehen darf??
Der amtierende Bürgermeister??
Ein Parteibuch??
Oder gar die Herkunft??

 

Unser Stadtrat Franz Weindl hat mich auf einige Details zu diesem Thema aufmerksam gemacht:

Die ÖVP hat folgende Wohnbauten bzw. Genossenschaftsbauten (Alpenland) errichtet.
Anfang der 60er Jahre: Die  Siedlung in der Ferdinand Weiß – Gasse.
1968 Übergabe der Wohnungen am Exnerplatz.
1970: Die beiden Wohnblöcke in der Neugasse
1973 bis in die 90er Jahre sämtliche Wohnbauten in der Gärtnergasse.
1972 – 1974 den fünfstöckigen Wohnblock in der Kreuzgasse 15.
Ende der 70er Jahre die große Wohnhausanlage in der Roseggergasse.   (ca. 50 bis 60 Wohnungen).
Zu Beginn der 80er Jahre die Wohnhausanlage ca. 15 nebeneinanderstehende Wohnhauseinheiten in der Brunnengasse.

Alle die in diesen Häuser wohnenden Menschen, waren und sind uns, wie auch alle anderen Bürgerinnen und Bürger, immer herzlich willkommen.

Warum nicht die neu Zuziehenden????????

:
Ein sehr wichtiges Detail möchte ich in diesem Zusammenhang jedoch sehr wohl anmerken:

Wenn Gänserndorf keine Stadt mit sehr viel Lebensqualität wäre, warum kommen dann so viele Menschen, gerne und hoffnungsfroh, in diese Stadt???

 

Ihr, Euer, Dein
Walter Krichbaumer
Gründer Bürgerliste & Klubobmann

 

 

 

Vorstellung unserer Kandidatinnen und Kandidaten.

Sehr geehrte Leserinnen, sehr geehrte Leser dieser Zeilen!

Mit diesem Artikel möchten wir unsere Kandidatinnen und Kandidaten vorstellen.

 

gruppe

 

von links nach rechts:

Franz Weindl, Daniela Pasi, Renate Franek, Walter Krichbaumer, Christine Weindl, Ortwin Fischer.

 

Viele Namen und Gesichter kennen Sie bereits, einige Damen und Herren sind dazu gekommen.

 

Walter Krichbaumer,
Listengründer,
Stadtrat für Soziales, Bürgerservice, Integration, Volksschule und Hort.
Ausschüsse: Soziales, Bürgerservice (Vorsitz) sowie Finanzen.
2010 – 2012 Obmann des Prüfungsausschusses.
Obmann der Bürgerliste & Klubobmann

Renate Franek,
Gemeinderätin
Ausschüsse: Umwelt und Abfallwirtschaft,
sowie Bauausschuss Kindergartenneubau.

Ortwin Fischer,
Gemeinderat
Ausschüsse: Schule, Jugend Sport und Kultur,
sowie Prüfungsausschuss und Hauptschulausschuss.

Daniela  Pasi,
Neu auf der Kandidatenliste.
Layout Bürgerinfo.

Franz Weindl,
Stadtrat für Stadtentwicklung.
Ausschüsse: Stadtentwicklung (Vorsitz)
sowie Infrastruktur und Baubehörde.

Christine Weindl,
Gemeinderätin.
Ausschüsse: Jugend, Wirtschaft.

Dr. Ronald Knor,
Neu auf der Kandidatenliste.

Christoph Windisch,
Neu auf der Kandidatenliste.

Mit weiteren Personen finden derzeit noch Gespräche statt.

Ein wichtiges Thema bei der Listenerstellung war, dass Frauen an wählbare Stellen gereiht wurden.

Alle oben Genannten waren entweder die letzten fünf Jahre im Gemeinderat tätig,
oder haben sich während der letzten Jahre massiv in der Stadtpartei eingebracht.

Ihr, Euer, Dein
Walter Krichbaumer
Gründer der Bürgerliste
& Klubobmann

 

 

 

 

 

 

 

Unsere Themen für 2015 bis 2020

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

Sehr geehrte Leserinnen und
sehr geehrte Leser dieser Zeilen!

 

Unsere Themen für die nächsten fünf Jahre:

Weiterer Ausbau der Sozialkarte.

Weitere Verbesserung der medizinischen Versorgung in Gänserndorf.

Weiterer Ausbau der Tagesklinik.

Errichtung eines Sozialmarktes sobald eine Landesförderung gegeben ist.

Neubau eines Hallenbades, in Kooperation mit Nachbargemeinden.

Vermehrte Schaffung von Arbeitsplätzen durch Betriebsansiedelungen,

Schaffung von Lehrplätzen.

Förderung der Klein- und Mittelbetriebe in Gänserndorf sowie, eine gezielte

Wirtschaftsförderung der Klein- und Mittelbetriebe.

Schaffung weiterer Parkplätze: Wiener

Strasse, Hauptstrasse, Bahnstrasse.

Errichtung einer HTL in Gänserndorf.

Finanzielle Förderung der Sport Vereine aber auch Essen auf Rädern ebenfalls unserer Kulturträger.

Für unsere Landwirtschaft: Vermehrte Feldwegsanierung, Konzept für große Arbeitsmaschinen.

Fertigstellung des Radweges zwischen Gänserndorf Stadt und Süd.

Weiterführung des Projektes Stadt- und Verkehrsplanung.

Keine Gebührenerhöhungen bei den Gemeindeabgaben, lediglich Indexanpassungen.

Rasche Sanierung des heimischen Waldes!

Sanierung der Gehsteige und reparaturbedürftiger Strassen in Gänserndorf Stadt und Süd!

Verhinderung einer Verkehrslawine in Gänserndorf; Stichwort Brücke in Angern zur Slowakei.

Verbesserte Infrastruktur in Gänserndorf Süd.

Einbrechern sowie dem Kriminaltourismus keine Chance geben: Ausbau und Personalaufstockung des Gänserndorfer Polizeipostens.

Straßen- und Gehsteigsanierung.

Sicherstellung der Katastrophenhilfe garantieren    – weitere Aufwertung der Freiwilligen Feuerwehr Gänserndorf.

Ihr, Euer, Dein
Walter Krichbaumer
Gründer der Bürgerliste
& Klubobmann