Ausflug der älteren Gänserndorfer ist Vergangenheit……

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

Ausflug der älteren Gänserndorfer ist Vergangenheit!!!!!!!!

 

In der Gemeinderatssitzung vom 29. April 2014 hat LA lobner den Ausflug der älteren Gänserndorfer abgedreht.
Der Beschluss kam mit den Stimmen der ÖVP, GRÜNE, FPÖ Koalition zu Stande.

Die Veranstaltung wird in die Stadthalle verbannt, dies wollen zwar die älteren Damen und Herren nicht, aber eben der Herr Bürgermeister.
Eine Dame, die als Zuhörerin anwesend war,  verließ sehr zornig die Sitzung.

Ist LA Lobner den älteren Damen und Herren, die Gänserndorf mit aufgebaut haben, den Ausflug neidig?
Will er nur selber nicht mitfahren?
Hat er Angst, dass die 900 Jahr Feier in der Stadthalle schlecht besucht ist?

Warum sonst?????

 

Ihr, Euer, Dein
Walter Krichbaumer
walter.krichbaumer@buergerliste-gf.at

 

Sicherheit in Gänserndorf egal??? III

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

Sicherheit in Gänserndorf egal??? Folge III

Ich habe auf Wunsch vieler Personen aus der Bevölkerung, an dieser Stelle,  über die Sorgen und Ängste betreffs der subjektiven/objektiven fehlenden Sicherheit berichtet.

Ich habe auch einige Fragen an den Hr. Bürgermeister formuliert.

In der Gemeinderatssitzung vom 29. April hat LA Lobner diese Fragen teilweise beantwortet.

Jedoch im nicht öffenlichen Teil der Sitzung!! Zusätzlich hat LA Lobner, am Anfang der Sitzung, auf die Geheimhaltungspflicht aufmerksam gemacht!!!

Ich darf Ihnen daher diese, seine,  Antwort nicht weitergeben.

Leider.

Ihr, Euer, Dein
Walter Krichbaumer

Sicherheit in Gänserndorf egal??? II

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

Sicherheit in Gänserndorf egal??? Ausgabe II

Nach Veröffentlichung meines Artikels möchte ich Ihnen nachträglich einen Zeitungsbericht ans Herz legen.

Den Tageszeitungen ist die Sicherheit der Gänserndorfer Bevölkerung nicht egal!!!

 

Sehr geehrte Damen und Herren, fragen Sie doch Ihren neuen Bürgermeister was er von der Sicherheitslage in Gänserndorf hält!!!

Und wie das nun mit der Sicherheitslage in Gänserndorf ist.

 

Lesen Sie auch diese Ausgabe der Tageszeitung “HEUTE”

http://www.heute.at/news/oesterreich/wien/art23652,1146582

 

Einbrüche

 

Ihr, Euer, Dein
Walter Krichbaumer
walter.krichbaumer@buergerliste-gf.at

Sicherheit in Gänserndorf egal??? I

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

 

Keine Sicherheit mehr in Gänserndorf???

Ist der neuen Stadtführung unsere Sicherheit egal???

Ich habe in meinem Artikel “Neuer Führungsstil in Gänserndorf 2″ angeboten, Probleme der, bzw. aus der Bevölkerung aufzuzeigen.

http://freie-buergerliste-gaenserndorf.at/2015/04/neuer-fuehrungsstil-in-gaenserndorf-die-2/

Damit will ich in diesem Artikel beginnen.

Mir wurde aus der Bevölkerung mitgeteilt, dass mit April offensichtlich der Sicherheitsdienst eingestellt wurde. Die Fahrzeuge und Personen wurden an den der Bevölkerung bekannten Stellen nicht mehr gesehen!!!!!

Frage 1: Ist das so??
Frage 2: wenn ja, warum??
Frage 3: wer hat dies verfügt?? Ich kann mich an keinen Gemeinderatsbeschluß erinnern!!
Frage 4: ist die (objektive oder subjektive) Sicherheit der Gänserndorfer egal?
Frage 5: warum werden die Bürgerinnen und Bürger zu so einem so wichtigen Thema nicht
…………..befragt??
Frage 6: wofür werden die eingesparten Geldmittel verwendet??
Frage 7: ersetzt der Entscheidungsträger der Bevölkerung den ev. entstandenen Schaden?
…………..natürlich auch den Angstbedingten gesundheitlichen Schaden!
Frage 8: ersetzt der Entscheidungsträger der Stadt den ev. entstandenen Schaden?
Frage 9: warum wurde die Bevölkerung über diese doch sehr ins Leben eingreifende
…………..Maßnahme nicht informiert?
Frage 10: wollte man der Frau Vizebürgermeister einen Gefallen erweisen??
………….Ihr ist ja der Sicherheitsdienst massiv ein Dorn im Auge!!

 

Die gleichen Fragen gehen per Mail an den Hr. Bürgermeister!
Auf die Antworten bin ich sehr gespannt!!!!!

 

 

Ihr, Euer, Dein
Walter Krichbaumer
walter.krichbaumer@buergerliste-gf.at

 

Folgt bald die Enteignung unserer Sparguthaben??

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

Folgt bald die Enteignung unserer Sparguthaben??

Wenn man Zeitungsberichte und Leserbriefe ließt muss jeder Person Angst und Bang um das eigene Vermögen werden.

Wichtige Persönlichkeiten denken laut über die teilweise Enteignung der Sparvermögen nach.

Siehe auch meinen Artikel:

http://freie-buergerliste-gaenserndorf.at/2015/04/droht-uns-oesterreichern-die-totalueberwachung-unserer-finanzen/

Leider getrauen sich nur sehr wenige Zeitungen über dieses Thema zu schreiben. Obwohl gerade dieses Thema sehr wichtig für die Leserinnen und Leser wäre.

Ich würde allen Wählerinnen und Wählern raten, Parteien die diese Maßnahmen nicht kategorisch ablehnen, bei den Wahlen das Vertrauen zu entziehen!!!

Dies ist vermutlich das einzige Mittel, die Regierung zum Denken zu bewegen.

krone 22.04.15001

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Krone 22 04 15

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ihr, Euer, Dein
Walter Krichbaumer
walter.krichbaumer@buergerliste-gf.at

Demokratiepolitisch bedenklich????

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

Demokratiepolitisch bedenklich???

Die ÖVP Gänserndorf vertreten durch Klubchef GR Halwachs, fordert mich via Presseaussendung, sowie im Internet als auch via Schaukasten namentlich auf, “den Mund zu halten”.

Nun noch haben wir in Österreich eine Demokratie, noch gibt es in Österreich die freie Meinungsäußerung als demokratisches Recht.

 

Der Presseartikel in der NÖN:

http://www.noen.at/nachrichten/lokales/aktuell/gaenserndorf/SPOe-und-Buergerliste-sollen-lieber-arbeiten;art2633,623920

Auf der Homepage der ÖVP:

http://stadtgaenserndorf.vpnoe.at/startseite/news-detail/article/burghardt-und-krichbaumer-sollen-endlich-fuer-die-buergerinnen-und-buerger-arbeiten.html

 

Dieser Text war und ist meine Antwort auf Presseanfragen:

 

Sehr geehrte/r xxx xxxxxxxx, 

gerne nehme ich zu diesen Themen Stellung! 

Ich werde dies natürlich nur für meine Person, sowie für die Bürgerliste machen.
StR. Kurt Burghardt wird dies sicher, für seine Partei und für sich als Person, selber erledigen.

 

Die Behauptung, dass ich nicht für die Bürgerinnen und Bürger arbeite, würde ich als Unterstellung bezeichnen.

 

Dass in Österreich noch immer die freie Meinungsäußerung gilt, sollte Hr. GR Halwachs als Fraktionsobman & Beamter, ebenso wie Hr. Lobner als vereidigter Abgeordneter wissen.

Ob diese Wortmeldungen entbehrlich sind oder nicht, dürfen einzig und alleine die Bürgerinnen und Bürger entscheiden.
Noch ist Österreich eine Demokratie, und noch ist Abgeordneter Lobner nicht so mächtig um Gemeinderäten und Bürgern dieser Stadt, das Wort verbieten zu können!

Die beide Herren werden also weiter mit meinen „Wortspenden“, die wir als Bürgerliste als Teil der demokratischen Grundrechte verstehen, leben dürfen, können, müssen.

Vor Allem, da ich jetzt weiß, dass sich die ÖVP sehr intensiv mit meinen Artikeln im Internet beschäftigt.
Wenn sich die Damen und Herren der ÖVP die Artikel genau durchlesen, werden Sie, wie auch viele andere Leserinnen und Leser bemerken, dass die meisten Artikel sehr viele Fragen beinhalten, diese könnten ja schlicht und einfach beantwortet werden.

Wenn man will – und vor Allem – kann. 

GR Halwachs spricht das Diskussionsforum der Gemeinde an, ein einfacher Hinweis über das Warum und Wieso auf der Homepage hätte genügt.

Reagiert wurde, eh klar, auf meinen Artikel.

Übrigens auch von Seiten der Bevölkerung, die Hinweise, Anregungen und Beschwerden flattern schon herein. Ich werde auf diese in weiteren Artikeln im Detail eingehen. 

GR Halwachs fordert auf, das Gespräch mit der Bevölkerung zu suchen,
lieber Wolfgang, woher meinst du kommen einige Ideen der niedergeschriebenen Artikel, – aus der Bevölkerung!!

GR Halwachs meint ja weiter: wir beschäftigen uns mit uns selbst,
lieber Wolfgang, die ÖVP beschäftigt sich anscheinend mit Bürgerliste und SPÖ mehr als uns dies bisher auch nur annähernd bewusst war.
Dies beweist, wie wichtig Kurt Burghardt und ich als gewählter Vertreter der Bürgerliste für die ÖVP sind. 

Es ist für die Damen und Herren der ÖVP sicher unangenehm, wenn jetzt der Spieß umgedreht wurde, nicht die ÖVP nervt permanent mit gut vorbereiteten Fragen, sondern die ÖVP wird jetzt sehr viele Fragen beantworten dürfen.

Ich weiß das nervt, aber ist nun mal ein zentraler und wichtiger Bestandteil der demokratischen Arbeit. 

Ich für meine Person stehe der ÖVP und natürlich auch Hr. Bürgermeister Lobner gerne mit meinem Rat hilfreich zur Seite.
Meine Telefonnummer sowie die Mailadresse sollten hinlänglich bekannt sein.
Wenn nicht, einfach beim nächsten Besuch auf der Homepage der Bürgerliste nachsehen. 

 

 

Ihr, Euer, Dein
Walter Krichbaumer
walter.krichbaumer@buergerliste-gf.at

 

Dramatische Ausgabensteigerung der Stadt nach dem Bürgermeisterwechsel!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

Dramatische Ausgabensteigerung der Stadt nach Bürgermeisterwechsel!!!

Sofort nach dem Bürgermeisterwechsel erhöhen sich die Ausgaben der Stadt dramatisch!!
Und natürlich auch die Neuverschuldung!!!

Sehr schnell nach dem Bürgermeisterwechsel erschien der erste Nachtragsvoranschlag des Bürgermeisters.

Dieser brachte gleich einmal Mehrausgaben von fast 1,4 Millionen €uro!

Also beim Geldausgeben sind sich der schwarze Bürgermeister samt grüner Vize einmal gleich einig.
Und die Blauen werden sicher gleich mal brav zustimmen.
Nicht dass die Projekte schlecht wären, sicher nicht. Auch die Durchführung ist wichtig.
Trotzdem muss das Geld irgendwann von irgendwen zurückgezahlt werden.

Dreimal dürfen Sie raten, sehr geehrte Gänserndorferinnen und Gänserndorfer wer bezahlt:

Richtig geraten, Sie als Steuer und Abgabenzahler dürfen die Rechnung über höhere Abgaben bezahlen.

Der ordentliche Haushalt reduziert sich um € 23.600.00

der außerordentliche Haushalt erhöht sich jedoch gleich einmal um satte € 1.385.300,00!

Ist doch ein schöner Brocken oder??

Bei einem Monatsverdienst von ca. € 12 000.- als Abgeordneter und Bürgermeister schaut das vermutlich für unseren Hr. Abgeordneten und Bürgermeister gleich nicht mehr so schlimm aus, oder??

Seit 8. April liegt der Nachtragsvoranschlag am Gemeindeamt zur öffentlichen Einsicht auf, nutzen Sie bitte die Möglichkeit zur Einsichtnahme.

Oder besuchen Sie die Homepage der Gemeinde, auch dort wird ab 8. April der Nachtragsvoranschlag im Detail veröffentlicht sein.

Im Anhang sehen Sie Blatt 2 die Gesamtübersicht.

Über die Details werde ich noch gesondert berichten.

 

Nachtrag Deckblatt002

 

Ihr, Euer, Dein
Walter Krichbaumer
walter.krichbaumer@buergerliste-gf.at

Droht uns Österreichern die Totalüberwachung unserer Finanzen???

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

Droht uns in Österreich die Totalüberwachung unserer Finanzen??

Wenn man sich die In- und Ausländischen Zeitungen halbwegs aufmerksam ansieht, muss man zwangsläufig bemerken, dass sich eine Totalüberwachung der Bürgerinnen und Bürger abzeichnet. 

An jeder Ecke hängen Kameras, klar brauchen wir, da es der Staat nicht mehr schafft für Sicherheit zu sorgen.
Daran haben wir uns schon gewöhnt.
Dass unsere Verbindungsdaten bei Telefongesprächen und Internetbesuchen aufgezeichnet werden, ist ebenfalls ein alter Hut.
In einigen Jahren werden in unseren Autos SIM Karten verbaut, offiziell um bei Unfällen Hilfe zu holen. Das wird den Politikern der EU zwar niemand glauben, eingebaut bekommen wir den Schmarrn zur Totalüberwachung trotzdem.
Der Testlauf hat ja bei den Nobelmarken bestens funktioniert, offiziell wurde natürlich der riesige Vorteil für den Kunden hervorgehoben! Welcher eigentlich????
siehe auch:

http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.interview-zum-datenschutz-daten-im-auto-sind-personenbezogen.f75156e1-ba48-4934-aa18-2db3937cdf6b.html

In Wahrheit will EU, Staat und Autolieferant ja nur wissen, was wir alle wann und wo genau machen.
Datensicherheit = genau null. Vom Gegenteil lasse ich mich gerne überzeugen.

 

Nun kommt die nächste Stufe des gläsernen und bevormundeten Menschen.

Auch dies ist in einem EU Land ohne große Gegenwehr, bis vor Kurzem, bereits erfolgreich getestet worden:
Die volle Überwachung des Geldverkehrs!
Die Abschaffung des Bargeldes droht.
Somit kann das Kaufverhalten, jeder Person, bestens überwacht und gelenkt werden.

Und alle Staatsschulden ganz locker mit unserem Erspartem bedient werden. Null Zinsen, höhere Sparbuchsteuer, usw…..

Ich empfehle einen Artikel in der Krone bunt vom Sonntag!!!
Siehe Anhang.

Leider getrauen sich zu wenige Zeitungen, dieses für alle Bürgerinnen und Bürger wichtige Thema, voll anzugehen!

Es muss für jeden mündigen und intelligenten Bürger klar sein, dass man eine Partei die über solche Dinge auch nur nachdenkt, nie wieder wählen kann, ausser man stimmt der Übergabe der persönlichen Freiheit, samt eigener Persönlichkeit zu!!

Den billigen Schmäh dass die Totalüberwachung aller Österreicherinnen und Österreicher der Terrorbekämpfung dienen soll, glaubt ohnehin kein vernünftiger Mensch mehr…….

 

 

Krone bunt So, 050415  002

Ihr, Euer, Dein
Walter Krichbaumer
walter.krichbaumer@buergerliste-gf.at

 

Neuer Führungsstil in Gänserndorf!! Die 2.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

Neuer Führungsstil in Gänserndorf!!! Die 2.

Das Diskussionsforum auf der Gemeindeseite wurde beinhart abgedreht!

 

Der neue Bürgermeister verträgt offenbar keine Kritik von Seiten der Bevölkerung. Oder fürchtet er sich gar davor???

Liebe Gänserndorferinnen und Gänserndorfer, wenn Sie Kritik anbringen wollen, ob an der neuen Stadtführung, oder bei sonstigen Themen,
ich bin gerne behilflich.

Ich leite Ihre Zuschriften gerne an die Presse weiter, oder stelle diese, so lange keine Gesetze verletzt werden, und die Zuschriften nicht anonym sind, auch gerne online. Wenn Sie diese wünschen, auch auch mit verkürzter Namensnennung.

Ihr, Euer, Dein
Walter Krichbaumer
walter.krichbaumer@buergerliste-gf.at