Margot Linke nur nervös, oder auch überfordert???

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

Margot Linke wird nervös.

Warum sonst behauptet sie Unwahrheiten??

Vize. Linke ließ über ihre Freundin (gemeinsame Zeit bei den Grünen in Gänserndorf) in einer wöchentlich erscheinenden Gratiszeitung einen Artikel verbreiten, der eine Unwahrheit enthielt.

Vize. Linke hat ja wie bereits berichtet das, vor Allem für Kinder mit nicht deutscher Muttersprache, wichtige Projekt “Schulische Nachmittagsbetreuung” gestoppt.

Anstatt zu dieser Entscheidung gegen die Kinder und deren Eltern zu stehen, ist auf Einmal der Platzmangel in der Volksschule bzw. ich als ehemaliger Stadtrat schuld.

Na ja. Eine recht einfach zu wiederlegende Behauptung.

Es gibt seit dem Vorjahr ein ausgearbeitetes Konzept eines Architekten.

Es gibt seit dem Vorjahr eine Kostenschätzung eines Architekten.

Es gibt seit dem Vorjahr laufend Gespräche mit allen Verantwortlichen. Teilweise war sogar Fr. Linke dabei!!! Vergessen???

Es gibt eine bereitgestellte Summe im Budget um mit diesem Projekt beginnen zu können.

Es gibt die Platzzusage des Direktors.

Es gibt beim Direktor der Volksschule ein unterschriftsfertiges Dokument, das Ansuchen für die Landesregierung.

 

Und es gibt die Anweisung von Vize Linke, das Projekt zu stoppen.

 

Vize. Linke hätte nur schlicht und einfach weiterarbeiten müssen. Nicht mehr, aber auch nicht weniger. Zeit wäre gewesen.
Aber wenn man aus jeder kleinen Detailentscheidung eine langatmige Prozedur macht, dann wirds eben nix.
Vor Allem wenns um größere Sachen wie eine Schulische Nachmittagsbetreuung geht, oder gar um einen Zubau im Hort.

 

Liebe Margot, wennst nicht weiter weißt, laß Dir eben helfen.
Aber es ist eben schwer, wenn man fünf Jahre auf die Anderen losgeht, alles sowieso immer besser weiß, dann zugeben zu müssen, dass man Hilfe braucht!

 

Ihr, Euer, Dein
Walter Krichbaumer
walter.krichbaumer@buergerliste-gf.at