Nächster Fauxpas der Grünen Vize. Linke – die Ferienbetreuung beinahe vergeigt.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

Nächster Fauxpas der Grünen Vize. Linke – die Ferienbetreuung beinahe vergeigt.

Die Story der Serie Pleiten Pech und Pannen geht weiter.

Nun hat die Ober Grüne auch die Ferienbetreuung für die Kinder in den Sommerwochen beinahe vergeigt.

Als Gemeinderätin der Grünen hat Fr. Linke während der letzten fünf Jahre jedes Thema zerlegt, an Allem und an Jedem was gefunden.

Immer alles besser gewusst.

War der Spezialist für “eh sowieso alles ein bisschen”.

Aber kaum wurde aus GR. Linke – Vize. Linke mit Verantwortung, beginnt der Reigen der Pannen.

Aber nun die Ferienbetreuung für die Familien für die drei Schließwochen der Kindergärten im Sommer beinahe zu vergeigen, ist doch ein “besonderes” Ding.

Die Mütter mit Kindern sind auf dieses Projekt angewiesen, die Mütter mit Kindern haben sich auf das von mir als Stadtrat gemeinsam mit Kurt Burghardt als zuständigem Bürgermeister eingeführte Projekt verlassen.

Und nun, ????? Beinahe vergessen das Thema im zuständigen Ausschuss zu behandeln. Dieses wichtige Projekt kann also erst in der Julisitzung beschlossen werden. Da hätten die betroffenen Mütter aber gerne schon lange gewusst was Sache ist. Vor Allem hätte die verbindliche Anmeldung schon lange fertig sein sollen….

Wer schuld ist, na sicher die Anderen.

Aber möglicherweise ist da auch die Stadtregierung aus dem Jahr 2014 schuld, oder das Regenwetter, der Schnee in den Bergen, oder eben sonst was.

Zeit für Fototermine hatte Vize. Linke jedoch sehr wohl.

Fazit: die benötigte Summe für 2015 wurde bereits im Vorjahr budgetiert und beschlossen.

Ausgeben musst das bereitgestellte Geld für die Familien schon selber Margot.

Nur so am Rande, im Jahr 2014 haben wir das Thema bereits im Feber abgehandelt……

Ihr, Euer, Dein
Walter Krichbaumer
walter.krichbaumer@buergerliste-gf.at