Ein Teil ist nun öffentlich!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

Ein Teil der Geschichte ist nun öffentlich!

Leider noch nicht die ganze Geschichte.

Viele der Antworten in der Presse scheinen logisch zu sein – scheinen logisch zu sein.

Auf einige in der Presse lesbaren Meldungen möchte ich kurz eingehen.

Parkplätze:
LA. Bgmst. Lobner meinte, der Grundstücksverkauf (Strasse & Bauhofgrund) sei für die Errichtung nötig gewesen. Nun, man hätte ja einfach kleiner bauen können dann wäre sich das ausgegangen. Einziger Unterschied wäre die Höhe des erzielbaren Gewinnes gewesen! Weniger Wohnungen = weniger Einnahmen.
Die ebenfalls angesprochene Höhe des für Bauhofgrund und Strasse erzielten Verkaufspreises würde ich, sehr diplomatisch formuliert, als diskussionswürdig bezeichnen…..

Bauhofgasse:
Der Zorn der Anrainer ist mehr als verständlich, da die Zu- und Abfahrt der Anrainer nun sehr erschwert ist.
Es fällt ja die direkte Anbindung an die Protesserstrasse weg.
Die Anrainer müssen jetzt z. B.: die schwer einsehbare (Verschwenkung) Kreuzung Seegasse/Brunnengasse nutzen oder über die Barbaraheimgasse fahren.
Nicht wirklich gescheit diese Zwangslösung. Permanenter Ärger ist vorprogrammiert.

Kritisierte Fehlinformation:
LA Bgmst Lobner kritisiert auch die kursierende “Fehlinformation”.

Tja, VORHER offen mit der Bevölkerung reden hat noch nie geschadet!

 

NÖN KW 30

 

Ihr, Euer, Dein
Walter Krichbaumer
walter.krichbaumer@buergerliste-gf.at