Armut in Gänserndorf steigt rasant an. Teil 5

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

Sehr geehrte Leserinnen und Leser dieser Zeilen.

Wenn wir von unseren Politikern die Ziffern der Inflation vorgesetzt bekommen, sind diese zwar nicht wirklich falsch, aber eben nur die halbe Wahrheit.

Wenn man sich die Daten etwas genauer ansieht, fällt der Blick auf den sogenannten “Mikrowarenkorb” sowie den “Miniwarenkorb” ersterer spiegelt die täglich gebrauchten und gekauften Dinge, zweiterer die wöchentlich gekauften Dinge des “täglichen Lebens” wieder.

Und wie alle Menschen bzw. Familien mit nur einem, oder einem niedrigeren, Einkommen bereits ahnen, ist hier die Teuerungsrate wesentlich höher.

Es klingt zwar sehr schön wenn unsere Politiker von den ach so guten Wirtschaftszahlen sprechen, nur große Teile der Bevölkerung haben nichts davon.

Was nützt es einer allein erziehenden Mutter, wenn die Flugreisen billiger werden, und diese das tägliche Leben nicht meistern kann.

Was nützt es einer / einem Mindestpensionisten wenn Elektronik billig ist, wenn gleichzeitig Medikamente, Gebühren, Mieten und Nahrung nicht mehr leistbar sind.

Nix, genau gar nix.

An alle Parteien die sich als die Vertreter der sogenannten kleinen Leute aufspielen, denkt doch einmal darüber nach den Mikrowarenkorb als Basis für die Pensionserhöhungen der kleineren Pensionen, sowie die Lohnerhöhungen der Mindesteinkommen heranzuziehen!

Das wäre mutig! Kompensieren könnte man dies sehr leicht durch Senkung der Parteiförderungen auf Bundesebene in gleicher Höhe.

Aber dazu wird es nicht kommen, dazu sind unsere Bundes und Landes Politiker zu feige.

 

Details finden Sie hier:

http://www.statistik.at/web_de/statistiken/wirtschaft/preise/verbraucherpreisindex_vpi_hvpi/warenkorb_und_gewichtung/index.html

 

Siehe Krone Artikel: http://www.krone.at/1695078

Details aus oben genanntem Artikel: Bitte die Ziffern des Mikrowarenkorbes beachten!

 

 

Bildschirmfoto 2018-04-18 Quelle KRONE online

 

 

 

Bildschirmfoto 2 2018-04-18 Quelle Krone online

Ihr, Euer, Dein

Walter Krichbaumer

 

Förderungen / Subventionen / Zuschüsse – in / um / für Gänserndorf.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

Sehr geehrte Leserinnen und Leser dieser Zeilen.

In vielen Presseartikeln, Aussendungen, Interviews und auch in vielen Gemeinderatssitzungen fallen Worte wie Zuschüsse, Förderungen, Subventionen oder auch Kostenbeteiligung.

Ob vom Bürgermeister wirklich eingereicht wird, erfahren wir nie so wirklich. Es ist jedoch davon auszugehen, dass er dies macht, sonst fehlt ja Geld für neue Projekte.

Ob Förderungen Zuschüsse Subventionen Kostenbeteiligungen auch ausbezahlt werden, und wenn ja in welcher Höhe, erfahren die Bürgerinnen und Bürger Gänserndorfs jedoch fast nie.

Demnächst wird der erste Nachtragsvoranschlag für 2018 öffentlich aufliegen, in diesem wird, wie auch in der Vergangenheit, das Plus und Minus des Rechnungsabschlusses 2017, Ausgaben Rücklagen usw. in das Budget 2018 eingearbeitet.

Mit anderen Worten: alle Ziffern sind vorhanden, jedoch für die Bürgerinnen und Bürger eigentlich unlesbar.

Wer´s nicht glaubt, Rechnungsabschluß und Budget ebenso wie das Nachtragsbudget sind öffentlich, viel Vergnügen beim schmökern.

Es wäre doch ein wunderbares Service des Bürgermeisters gegenüber den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt, wenn dieses Konglomerat an Zahlen aufgeschlüsselt zur Verfügung stehen würde.

Mögliches Formular weiter unten in der Aussendung.

Eine weitere Möglichkeit wäre, und diese würde ich als Prüfungsausschußobmann (allein schon wegen der Haftungsfrage) wahrnehmen, diese Frage zum Prüfungsthema zu machen. Dann müsste die Verwaltung diese Ziffern in der verlangten Form liefern. Das Protokoll wird in der öffentlichen Sitzung verlesen, und ist somit für alle Bürgerinnen und Bürger zugänglich.

Danach kann es keine Diskussionen mehr geben, ob ja oder nein, wie hoch oder weniger hoch usw.

Gehen wir einmal davon aus, dass es nichts zu verstecken gibt, gehen wir auch davon aus, dass alle beantragten Förderungen ausbezahlt wurden, war steht oder würde einer Veröffentlichung im Wege stehen?????

Zum möglichen Formular im pdf Format:

Förderungen von Projekten

Förderungen von Projekten Blatt1

 

Ihr, Euer, Dein
Walter Krichbaumer
walter.krichbaumer@buergerliste-gf.at