EU Wahl am Sonntag

 

Sehr geehrte Leserinnen und Leser.

In Gänserndorf kam es bei der Zustellung der WAHLVERSTÄNDIGUNGSKARTEN das sind die schmalen weißen Zettel mit dem Aufdruck “Amtliche Mitteilung” welche Ihren Namen, Adresse und Wahllokal beinhalten, bei Versand oder Verteilung in Gänserndorf zu Problemen.

Ich habe von diesem Problem bereits mehrfach gehört. Auch meine Gattin und ich haben diese nicht erhalten. Am Gemeindeamt weiß man von diesem Problem.

SIE KÖNNEN NATÜRLICH TROTZDEM WÄHLEN GEHEN!

Bitte einfach mit Lichtbildausweis in ihr gewohntes Wahllokal gehen und wählen.

Der Vorgang wird geringfügig länger dauern, da nicht nach der fortlaufenden Nummer gesucht werden kann, sondern nach Strasse und Hausnummer im Wählerverzeichnis nachgesehen werden muss.

Ihr, Euer, Dein
Walter Krichbaumer

 

Bürgerliste stimmte dem Nachtragsvorschlag nicht zu!

 

Sehr geehrte Leserinnen und Leser dieser Zeilen!

Ich habe heute als Vertreter der Gänserndorfer Bürgerliste dem 1. Nachtragsvorschlag 2019 nicht zugestimmt!

Warum?

Schlicht und einfach aus Protest, weil auf Antrag des Bürgermeisters 2016 eine Mehrheit aus ÖVP FPÖ und GRÜNE zugestimmt hat, dass die Förderung der Gemeinde aus einer Fraktionsförderung in eine Klubförderung umgewandelt wurde.

Somit konnte man die Freie Bürgerliste Gänserndorf von den Förderungen ausgrenzen, und dachte man könne die “Freie Bürgerliste Gänserndorf” auf diese Weise mundtot machen.

Warum habe ich mich zu diesem Punkt nicht zu Wort gemeldet, werden manche fragen. Nun, dies ist leicht erklärt.

Im Protokoll würde diese Wortmeldung nicht aufscheinen. Die Presse, sowie Bürgerinnen und Bürger informiere ich selbst.

 

Siehe auch:

Weiteres Schreiben der Volksanwaltschaft, oder will Bgmst. LA Lobner die Bürgerliste mundtot machen Ausgabe Nr. 12

 

Auf ein weiteres Thema möchte ich ebenfalls noch eingehen.

Es gab heute drei Dringlichkeitsanträge, einen vom Bürgermeister, zwei von den Grünen.

Den Anträgen der Grünen wurde die Dringlichkeit nicht zuerkannt.

Die anwesenden Gemeinde- und Stadträten der SPÖ, der Grünen, sowie die Bürgerliste stimmten dafür, die anwesenden Stadt- und Gemeinderäte von ÖVP und FPÖ stimmten dagegen.

Die Abstimmung ergab einen Stimmengleichstand, somit abgelehnt.

Ich möchte jetzt auf den Wortlaut der Anträge nicht eingehen, nur auf die Abstimmung.

Ich habe und ich werde, so lange ich für die Bürgerliste im Gemeinderat sitze, jedem Dringlichkeitsantrag die Dringlichkeit zuerkennen.

Das gehört zu meinem Demokratieverständnis. Jede  politische Partei jede Wahlpartei jeder einzelne Gemeinderat soll das Recht haben, Anträge stellen zu können, jede/r der Genannten soll die Möglichkeit bekommen dass über Ihre Anträge diskutiert und abgestimmt wird.

Denn eine Zuerkennung der Dringlichkeit bedeuted ja noch lange nicht, dass dieser Antrag eine Mehrheit bekommt.

Liebe Stadt- und Gemeinderäte von ÖVP und der FPÖ, “Staatstragend” und überaus demokratisch war diese Vorgangsweise heute, aus meiner Sicht, wirklich nicht.

 

Ihr, Euer, Dein
Walter Krichbaumer

 

Kein Arzt in Gänserndorf und Strasshof, Teil 3

 

Sehr geehrte Leserinnen und Leser dieser Zeilen.

Ich habe in meinen Artikeln in Teil 1 und Teil 2 auf Probleme und mögliche Versäumnisse bei der medizinischen Versorgung von Gänserndorf hingewiesen.

Nun ist ein weiterer Mosaikstein aufgetaucht.

Siehe nachfolgenden Bericht.

Etwas fällt aber der Bevölkerung sehr wohl auf,

in Bund und Land wird die ach so gue Leistung der jeweiligen Politiker hochgelobt,

Alles und Jedes soll soo viel besser werden oder bereits sein.

Nur die sogenannten “kleinen Leute” die den unteren Einkommensschichen angehören, merken nichts davon.

Wenn jetzt möglicherweise alle jene die sich keine Wahlärzte leisten können, die nicht mit dem Auto irgendwohin zu Ärzten fahren können, Probleme bekommen, dann ja dann hat die Politik versagt. Auch wenn diese noch so viele Jubelmeldungen hinausposaunt.

Für die Familien mit wenig Einkommen, für die Rentner und Pensionisten zählt die Basisversorgung. Für diese kommen Jubelprojekte wie Hallenbad oder Stadtsaal oder ähnliches sehr weit hinten in der Rangliste.

 

Wie die laufende Berichterstattung gezeigt hat, haben wir bei der Versorgung am Wochenende große Lücken.

nön kw 18_2019 001

 

 

 

 

 

Ihr, Euer, Dein
Walter Krichbaumer